avalon
Einfach Schluss mit dem Ärger bei Ihrem Schreib-, Übersetzungs- oder Lektorat-Projekt?   
Genau das geht jetzt im Nu!
Unsere professionelle Hilfe ist nur einen Mausklick weit entfernt, wo immer Sie sind und wie spät es auch immer bei Ihnen sein mag.

 

Wenn Sie höchste Qualität bei Leistung und Service schätzen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Sie können sich getrost zurücklehnen, während unsere Sprachprofis sich sehr sorgfältig um Ihr Projekt kümmern und die Arbeit besser und schneller erledigen, als Sie sich vorstellen können.                                                             

Schreiben. Übersetzung. Lektorat. Korrektorat.
Garantiert top in Qualität, Service und Wert.

 

Sprachen und AVALON: eine sehr intensive und ganz besondere Beziehung

Sprache – per Definition die systematische Methode zur menschlichen Kommunikation, sowohl in gesprochener als auch in geschriebener Form, wobei Wörter auf strukturierte und konventionelle Weise verwendet werden (Oxford Dictionaries). Jede menschliche Sprache ist ein Komplex von Wissen und Fähigkeiten, der es den Verwendern der Sprache ermöglicht, miteinander zu kommunizieren, und er beinhaltet zahlreiche kognitive Prozesse, um Sprache zu erzeugen und zu verstehen.

Als Menschen gehen wir davon aus, dass wir bestimmte selbstdefinierte Ziele haben, und wir verwenden die Sprache als eine Art abstraktes Werkzeug, mit dem wir diese Ziele erreichen können. Unser Verhalten und unsere Sprache verschmelzen so miteinander, dass die Muster unserer Sprache die Natur unserer Erfahrung bestimmen. Die Art und Weise, wie wir mit der Welt und untereinander auf einer unmittelbaren und intuitiven Ebene interagieren und darauf reagieren, hängt vollständig von der Bedeutung, dem Gebrauch, der Struktur und der Grammatik der Sprache ab, in der wir denken und kommunizieren. Mit anderen Worten, Bedeutung ist praktisch eine Aktivität, und unsere Sprache ist in der Tat unsere Welt. Deshalb kann es so etwas wie eine “objektive” Bedeutung niemals geben, denn Bedeutung kann nicht aus einem bestimmten Kontext herausgelöst werden.

Sprachen unterscheiden sich voneinander durch ihre Laute, Grammatik, ihr Vokabular und ihre Wortmuster. Sämtliche Sprachen stellen sehr aufwendige Konstrukte dar. Sie variieren in der Anzahl ihrer Vokal- und Konsonantenlaute, von weniger als einem Dutzend bis über hundert. Europäische Sprachen liegen in der Regel im mittleren Bereich, mit etwa 25 solcher Laute (z.B. Spanisch) bis über 60 (z.B. im Irischen). Alphabete reflektieren diese Laute mit unterschiedlicher Genauigkeit: Einige Alphabete (z.B. Walisisch) sind sehr regelmäßig in ihrer Art, Laute zu repräsentieren, während andere (z.B. Englisch) sehr unregelmäßig sind. Innerhalb der Grammatik umfasst jede Sprache mehrere tausende von Punkten der Wortbildung und Satzkonstruktion. Jede Sprache verfügt über ein riesiges Vokabular, das den Bedürfnissen der Benutzer gerecht werden soll. Im Falle der europäischen Sprachen, in denen der wissenschaftliche und technische Wortschatz sehr umfangreich ist, erreicht dies mehrere hunderttausend Wörter und Phrasen. Der einzelne Sprecher kennt und verwendet nur einen Bruchteil des gesamten Wortschatzes einer Sprache. Die Menge der Wörter, die gebildete Menschen verwenden – ihr aktiver Wortschatz – kann bis zu 50.000 Wörter erreichen, während die Wörter, die sie kennen, aber nicht verwenden – ihr passiver Wortschatz – etwas größer ist. Im täglichen Gespräch verwenden Menschen oft nur eine geringe Anzahl von Wörtern, allerdings mit großer Häufigkeit.

Die Sprachenindustrie ist der Wirtschaftszweig, der sich der Förderung mehrsprachiger Kommunikation in mündlicher und schriftlicher Form widmet. Die Globalisierung und der Siegeszug des Internets haben einen weltweiten Markt für ausgelagerte professionelle Sprachdienstleistungen geschaffen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie beim Schreiben und Übersetzen Ihrer Anliegen kompetent zu unterstützen und Ihre Botschaft effektiv zu vermitteln. Der Lektorat- und der Korrektorat-Prozess dient jeweils der Optimierung und sichert höchste Genauigkeit und Qualität der Texte, so dass Sie diese dann mit begründeter und uneingeschränkter Zuversicht verwenden können, um Ihre Absichten und Ihren Erfolg zu verwirklichen.

Das Haupthindernis bei internationaleR Verständigung ist die Sprachenbarriere.  (Christopher Dawson)

Mit unsereren muttersprachlichen spezialisierten Services in Deutsch und Englisch (siehe auch den nachstehenden Abschnitt ‘Unsere Sprachen’) können Sie diese Barriere überwinden, da wir Sie für zwei der definitiv wichtigsten Sprachen der Welt, in welchem Kontext und für welchen Zweck auch immer, bedienen. Wir vermitteln Ihnen die Kraft der Sprache und eine effektive mehrsprachige Kommunikation.

Sprache ist ein grundlegendes Merkmal des Menschseins. Unser Planet hat über 7 Milliarden Menschen, die zwischen 6.000 und 7.000 verschiedene Sprachen sprechen. Einige wenige Sprachen werden von Hunderten von Millionen Sprechern verwendet, wie z.B. Englisch und Chinesisch. Sprache und Kultur, das heißt die Werte und Normen, die eine Gesellschaft definieren, sind eng miteinander verflochten und für den Wahrnehmungsprozess wichtig, durch den bestimmt wird, ob eine gewisse “Wahrheit” von Bedeutung ist, sowie die Fähigkeit, sie über verschiedene Ansichten hinweg zu kommunizieren.

Ein Bild mag mehr als tausend Worte bedeuten, wie man zu sagen pflegt, indes werden zumeist wohl doch Worte gebraucht, die ihrerseits mehr aussagen als Bilder. Dabei können Sie sich auf uns verlassen, denn alle Projektarbeiten werden mit der hauseigenen Expertise unserer eigenen Teams von Sprachkreativen ausgeführt. Wir sind der Meinung, dass jeder Autor und Übersetzer nicht nur über fundierte Sprachkenntnisse, sondern auch über ein breites Allgemeinwissen und Verständnis des Themas verfügen muss. Daher sind alle Teammitglieder Muttersprachler ihrer jeweiligen Sprache und bringen eine solide Ausbildung und einschlägige Erfahrung in ihre Arbeit ein.

Wir denken in Sprache. Die Qualität unserer Gedanken und Ideen kann nur so gut sein wie unsere Sprache.” (George Carlin)

Lassen Sie AVALON die richtigen Worte für Sie finden!

 

 

 

Unsere wichtigsten Sprachen  

 

Vorwort: Der Ursprung unserer Sprachen

Man geht davon aus, dass die wichtigsten Sprachen und Dialekte der Welt, einschließlich der germanischen, romanischen und slawischen Sprachen, auf dem eurasischen Grasland entstanden sind, und zwar in den Steppen der Ukraine und Russlands. vor 5.000 bis 6.000 Jahren, als die Domestikation des Pferdes und die Erfindung des Transports auf Rädern es den Hirten dort ermöglichte, ihre Reichweite rasch zu erweitern. Die Sprachen, welche AVALON heute bedient, gehören zu dieser großen indo-europäischen Sprachenfamilie.

 

Länderspezifische Unterschiede

Unsere Sprachen werden in verschiedenen Ländern unterschiedlich gesprochen. Man denke nur an die Unterschiede in der Verwendung bestimmter Wörter, der Rechtschreibung, der Verwendung von Zeitform und Grammatik, beispielsweise zwischen britischem Englisch, US-Englisch und australischem Englisch, oder zwischen Hochdeutsch und Deutsch in der Schweiz bzw. Österreich. Durch Lokalisierungs- und Internationalisierungs-Techniken berücksichtigen unsere erfahrenen Linguisten kulturelle Unterschiede und regionale Erwartungen, um sicherzustellen, dass Ihre Texte korrekt und angemessen sind und im Zielland effektiv verwendet werden können.

 

Kurzübersicht zu den einzelnen Sprachen:  

 

  Fakten zur Englischen Sprache   

Die englische Sprache weist eine reiche und komplexe Geschichte auf, die mehr als ein Jahrtausend umfasst. Sie hat sich von ihren germanischen Wurzeln zu einer weltweiten „Lingua franca“ entwickelt (ein Begriff, der „Brückensprache“ bedeutet und besagt, dass sie die Kommunikation zwischen Menschen ohne gemeinsame Muttersprache ermöglicht), mit beispiellosem Einfluss in den verschiedensten Lebensbereichen.

Die Erforschung ihrer Entstehung, sprachlichen Besonderheiten, Verwendung und geschäftlichen Relevanz bietet Aufschluss über ihre bemerkenswerte Entwicklung.

Ursprünge und Entwicklung
Altenglisch: Die früheste Form des Englischen, bekannt als Altenglisch, entstand um das 5. Jahrhundert n. Chr. mit der Ankunft germanischer Stämme auf den britischen Inseln, vor allem von den Völkern der Angeln, Sachsen und Jüten. Altenglisch wurde stark von germanischen Sprachen beeinflusst und weist grammatikalische Strukturen, Vokabular und Sprachlaute auf, die an Altnordisch und Althochdeutsch erinnern.
Mittelenglisch: Nach der Eroberung Englands durch die Normannen im Jahr 1066 wurde Französisch zur Sprache des Hofes und der Verwaltung, was zu umfangreichen lexikalischen Entlehnungen und der Entwicklung des Mittelenglischen führte. In dieser Zeit nahm das Englische eine große Anzahl französischer Wörter auf und durchlief einen Wandel in Wortschatz und Grammatik.
Frühneuzeitliches Englisch: Die Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert erleichterte die Standardisierung und Verbreitung englischer Texte und führte zur Entstehung des Frühneuzeitlichen Englisch. In diese Zeit fallen die Werke einflussreicher Schriftsteller wie William Shakespeare und die Übersetzung der Bibel ins Englische, die maßgeblich zur Entwicklung und zum Geltungswert der Sprache beitrugen.
Neuzeitliches Englisch: Diese Periode begann um das 16. Jahrhundert herum und dauert bis in die Gegenwart an. Sie ist gekennzeichnet durch eine weitere Ausweitung des Wortschatzes infolge weltweiter Verbreitung und wissenschaftlicher Innovation. Das Englische erfuhr bedeutende Veränderungen in Aussprache, Grammatik und Wortschatz, was seine dynamische und anpassungsfähige Natur widerspiegelt.

Sprachliche Besonderheiten
Grammatik: Die englische Grammatik weist im Vergleich zu anderen Sprachen ein relativ einfaches Flexionssystem mit nur wenigen Substantiv- und Verbbeugungen auf. Stattdessen stützt sie sich stark auf die Wortstellung und Hilfsverben, um Bedeutung und grammatikalische Beziehungen zu vermitteln.
Wortschatz: Das Englische verfügt über den reichhaltigsten und umfangreichsten Wortschatz aller Sprachen, der aus verschiedenen Quellen wie Latein, Griechisch, Französisch, Deutsch und in jüngerer Zeit auch aus Sprachen stammt, die in Regionen mit britischem Kolonialeinfluss gesprochen wurden. Das Oxford English Dictionary umfasst mehr als 500.000 Wörter, und es wächst ständig weiter, da jedes Jahr etwa 4.000 Wörter offiziell neu in das Wörterbuch aufgenommen werden. Dieser lexikalische Reichtum trägt zur Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit der englischen Sprache in den unterschiedlichsten Bereichen bei.
Aussprache: Die englische Aussprache weist eine erhebliche Variationsbreite auf, die durch regionale Akzente, historische Faktoren und den Kontakt mit anderen Sprachen beeinflusst werd. Bei aller Variabilität bieten Standardisierungsbemühungen, wie die Einführung der Received Pronunciation (RP) in Großbritannien und des General American (GA) in den Vereinigten Staaten, indes auch Referenzpunkte für Aussprachestandards.

Verwendung
Globale Lingua franca: Englisch ist zur vorherrschenden internationalen Kommunikationssprache geworden und dient als Brückensprache in Diplomatie und Politik, Geschäftskommunikation, Wissenschaft, Technologie und Unterhaltung. Ihr weit verbreiteter Gebrauch erleichtert die kulturübergreifende Kommunikation, den Handel und die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene.
Englisch ist Amtssprache in 67 Ländern und 27 nicht-souveränen Ländern wie Hongkong, bei den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und vielen anderen internationalen Organisationen weltweit und regional.
Digitale
Dominanz: Der Aufstieg des Internets und der digitalen Technologien hat die Rolle des Englischen als Sprache des digitalen Zeitalters weiter gefestigt. Die Welt des Internets ist in erster Linie in englischer Sprache aufgebaut und wird in englischer Sprache abgewickelt. 80 % der weltweit in Computern gesicherten Informationen sind in englischer Sprache gespeichert, und es ist die am häufigsten verwendete Online-Sprache, was ihre Vorrangstellung in der digitalen Sphäre noch verstärkt.
Bedeutung
für die Bildung: Englisch ist eine Schlüsselkomponente der Bildungssysteme auf der ganzen Welt. Millionen von Schülern lernen Englisch als Zweit- oder Fremdsprache, was es zur meistgelernten Zweitsprache der Welt macht. Englischkenntnisse werden oft als Voraussetzung für akademischen Erfolg, berufliches Fortkommen und die Teilnahme an der globalen Wirtschaft angesehen.

Geschäftliche Relevanz
Internationaler Handel und Geschäftsverkehr: Englisch ist die Sprache der internationalen Wirtschaft und erleichtert die Kommunikation, Verhandlungen und Transaktionen zwischen Unternehmen mit unterschiedlichem sprachlichen Hintergrund. Englischkenntnisse sind oft eine Voraussetzung für globale Geschäftsvorhaben und verschaffen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Markt.
Multinationale Konzerne: Viele multinationale Unternehmen verwenden Englisch als Hauptsprache für die interne Kommunikation, ihre Geschäftsunterlagen und ihre Unternehmenskultur. Englischkenntnisse sind für Mitarbeiter, die in multinationalen Umgebungen arbeiten, von entscheidender Bedeutung, da sie eine nahtlose Zusammenarbeit und den Wissensaustausch über Grenzen hinweg ermöglichen. Seit 2001 ist Englisch auch die offizielle Sprache im internationalen Flugverkehr, unabhängig von der Nationalität der Piloten.
Akademische und wissenschaftliche Relevanz: Englisch ist die vorherrschende Sprache in der Wissenschaft, wobei etwa die Hälfte der wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Zeitschriften in Englisch erscheinen.
Marktzugang: Englischsprachige Inhalte haben eine unübertroffene Reichweite und Zugänglichkeit auf den globalen Märkten und ermöglichen es Unternehmen, verschiedene Zielgruppen zu erreichen und ihren Kundenstamm zu erweitern. Die Übersetzung und Lokalisierung von Marketingmaterialien, Produktdokumentation und Kundendienstleistungen ins Englische ist für eine effektive Durchdringung internationaler Märkte unerlässlich.

Zusammengefasst hat sich die englische Sprache von ihren bescheidenen Ursprüngen zu einem globalen linguistischen Kraftwerk mit immenser sprachlicher, kultureller und wirtschaftlicher Bedeutung entwickelt.
Heute sprechen etwa 360 Millionen Menschen Englisch als ihre Muttersprache, was es zur dritthäufigsten Erstsprache der Welt macht, nach Mandarin-Chinesisch und Spanisch. Nicht weniger als 600 Millionen Menschen sprechen Englisch bereits als ihre Zweitsprache. Fast jeder fünfte Mensch auf der Erde spricht Englisch entweder als Erst- oder als Zweitsprache.
Ihre Geschichte und ihre Entwicklung sowie ihre Anpassungsfähigkeit und Einfachheit mit nur wenigen Geheimnissen bilden eine großartige Struktur, welche die immense weltweite Prävalenz der englischen Sprache und ihr kulturelles Vermächtnis in der ganzen Welt erklärt.
Das Neuzeitliche Englisch gilt als die erste „Weltsprache“.

Linguistische Varianten der englischen Sprache

Die englische Sprache umfasst eine Reihe von Sprachvarianten, darunter das irische Englisch, das schottische Englisch und das amerikanische Englisch sowie mehrere andere, die jeweils einzigartige durch historische, kulturelle und geografische Einflüsse geprägte Merkmale aufweisen, was sich in einem unterschiedlichen Wortschatz und grammatikalischen Merkmalen sowie in einigen spezifischen Akzenten niederschlägt.

Hier ist ein Überblick über diese Varianten, wo sie verwendet werden und wie wir sie bedienen:

  1. Britisches Englisch
    • Wird hauptsächlich im Vereinigten Königreich gesprochen, einschließlich England, Schottland, Wales und Nordirland
    • Zu den Varianten gehören die Received Pronunciation (RP), die ein hohes Ansehen genießt und häufig bei formellen Anlässen zu hören ist, sowie regionale Akzente wie beispielsweise der Cockney, der Geordie, der Scouse und der West Country Dialekt.
  2. Irisches Englisch
    • Wird in der Republik Irland und auch in der Provinz Nordirland gesprochen
    • Das irische Englisch ist aufgrund historischer Interaktionen eng mit dem britischen Englisch verwandt und zeichnet sich durch eine besondere Aussprache, einen besonderen Wortschatz und grammatikalische Strukturen aus, die vom Gälischen, der traditionellen irischen Sprache, beeinflusst sind.
    • Zu den Varianten gehört Hiberno-Englisch, das regionale Akzente wie Dublin-Englisch, Cork-Englisch und Ulster-Englisch umfasst
  3. Schottisches Englisch
    • Wird in Schottland neben dem Schottischen Gälisch und Scots (eine eigene germanische Sprache) gesprochen
    • Das schottische Englisch weist eine einzigartige Aussprache, ein eigenes Vokabular und eine spezifische Grammatik auf, die durch das Schottische Gälisch, Scots und historische Wechselbeziehungen mit dem Englischen beeinflusst sind
    • Zu den Varianten gehören das Schottische Standard-Englisch, das in förmlichen Situationen gesprochen wird, sowie regionale Akzente wie Glaswegian (Glasgow) und Doric (Aberdeen)
  4. Amerikanisches Englisch
    • Wird in den gesamten Vereinigten Staaten gesprochen, mit regionalen Unterschieden, die durch historische Siedlungsmuster, Migration und kulturelle Vielfalt beeinflusst sind
    • Zu den Varianten gehören General American (GA), das oft als der amerikanische Standardakzent angesehen wird, sowie regionale Dialekte wie Southern American English, New York City English und African American Vernacular English (AAVE)
  5. Kanadisches Englisch
    1. Wird in Kanada gesprochen, mit regionalen Abweichungen, die durch britische, französische und indigene Sprachen beeinflusst sind
    2. Zu den Varianten gehören das Kanadische Standard-Englisch, das große Ähnlichkeiten mit dem britischen und dem amerikanischen Englisch aufweist, sowie regionale Akzente wie das Neufundland-Englisch, das Maritim-Englisch und das Quebec-Englisch
  6. Australisches Englisch
    • Wird in Australien gesprochen, mit regionalen Unterschieden, welche die Siedlungsmuster und die kulturelle Vielfalt widerspiegeln
    • Zu den Varianten gehören das Allgemeine Australische Englisch, das in städtischen Gebieten gesprochen wird und die Standardaussprache in den Medien darstellt, sowie regionale Akzente wie Broad Australian, Cultivated Australian und Aboriginal English, das von den australischen Ureinwohnern gesprochen wird
  7. Neuseeländisches Englisch
    • Wird in Neuseeland gesprochen, mit Einflüssen aus dem britischen Englisch, Māori und den Sprachen der Pazifikinseln
    • Zu den Varianten gehören das Neuseeländische Standardenglisch mit regionalen Akzenten wie Southland English, West Coast English und Māori English, das von der Māori-Bevölkerung gesprochen wird

Diese sprachlichen Varianten des Englischen spiegeln die verschiedenen kulturellen, historischen und sprachlichen Einflüsse wider, welche für die anglophone Welt prägend sind, und tragen zum Reichtum und zur Vielfalt der englischen Sprache bei.

Bei AVALON arbeiten wir in allen relevanten Services in Britischem, Irischem, Schottischem und US-Englisch mit fachkundigen Linguisten im eigenen Haus, während wir für die englischen Varianten in Kanada, Australien und Neuseeland auf kompetente muttersprachliche Partner zurückgreifen können.

dublin@avalon-linguistic.com

 

  Fakten zur Deutschen Sprache       

Deutsch gehört ebenso wie Englisch und Niederländisch zur westgermanischen Gruppe der indoeuropäischen Sprachfamilie. Die deutsche Sprache hat eine reiche und faszinierende Geschichte, die mehr als ein Jahrtausend zurückreicht und sich von ihren frühen germanischen Wurzeln zu einer modernen Sprache mit bedeutendem kulturellen, sprachlichen und wirtschaftlichen Einfluss entwickelt hat.

Ursprünge und Entwicklung
Althochdeutsch: Die früheste Form des Deutschen, bekannt als Althochdeutsch, entstand im 6. Jahrhundert n. Chr. und wurde in Regionen des heutigen Deutschland, Österreich und der Schweiz gesprochen. Das Althochdeutsche wurde von verschiedenen germanischen Dialekten beeinflusst und erfuhr tiefgreifende Lautverschiebungen und Veränderungen in Grammatik und Wortschatz.
Mittelhochdeutsch: Während des Mittelalters wurde das Mittelhochdeutsche zur vorherrschenden Literatur- und Verwaltungssprache im Heiligen Römischen Reich. In dieser Zeit erfolgte die Vereinheitlichung des Deutschen durch die Übersetzung religiöser Texte, juristischer Dokumente und epischer Dichtungen in die Volkssprache.
Deutsch in der Frühen Neuzeit: Die Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert erleichterte die Verbreitung der deutschen Schrift und trug zur Standardisierung der Sprache bei. Die Gutenberg-Bibel war 1454 das erste mit beweglichen Typen gedruckte Buch, womit das Zeitalter des industriellen Drucks eingeleitet wurde. Einflussreiche Schriftsteller wie Martin Luther, der die Bibel ins Deutsche übersetzte, spielten eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der modernen deutschen Grammatik und des Wortschatzes.
Das neuzeitliche Hochdeutsch: Es entwickelte sich im 18. und 19. Jahrhundert, wobei es von weiteren Standardisierungsbemühungen und der Schaffung einer einheitlichen deutschen Nation im Jahr 1871 geprägt war. Die Standardisierung der deutschen Rechtschreibung und Grammatik wurde durch die Veröffentlichung von Wörterbüchern und grammatikalischen Richtlinien formalisiert und legte den Grundstein für das heutige Deutsch.

Sprachliche Besonderheiten       
Grammatik: Die deutsche Grammatik zeichnet sich durch sein System von Kasusmarkierungen, Deklinationen von Substantiven und Konjugationen von Verben aus. Anders als im Englischen gibt es im Deutschen ein grammatikalisches Geschlecht (Maskulinum, Femininum, Neutrum) und ein komplexes System von Wortendungen, um grammatikalische Funktionen anzuzeigen.
Wortschatz: Der deutsche Wortschatz ist bekannt für seine zusammengesetzten Wörter, bei denen mehrere Wörter zu neuen Begriffen kombiniert werden. Diese Eigenschaft ermöglicht die Bildung sehr spezifischer und anschaulicher Ausdrücke und macht Deutsch besonders geeignet für technische und wissenschaftliche Zwecke sowie für den philosophischen Diskurs.
Aussprache: Die deutsche Aussprache ist grundsätzlich phonetisch orientiert, mit einheitlichen Regeln für den Klang von Buchstaben und Silben. Dabei weist die deutsche Sprache einzigartige phonetische Elemente auf, wie beispielsweise den “ch”-Laut (wie in “Bach”) und Umlautvokale (ä, ö, ü), die sie von anderen Sprachen unterscheiden.
Die deutsche Sprache ist sehr anschaulich und gilt mit ihren langen und verschlungenen Wörtern als schwierig zu lernen, und obwohl die Grammatik recht logisch ist, gibt es viele Ausnahmen von den Regeln.

Verwendung
Status der Sprache: Deutsch ist alleinige oder zusätzliche Amtssprache in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein sowie in Teilen von Italien und Belgien. Heute wird Deutsch von über 100 Millionen Menschen weltweit als Muttersprache gesprochen und steht damit an 11. Stelle der weltweit am häufigsten gesprochenen Sprachen. In Europa ist Deutsch die am häufigsten gesprochene Muttersprache, die von 16 % der europäischen Bevölkerung gesprochen wird. Auch im Ausland ist die deutsche Sprache sehr gefragt, da sie nach Englisch und Französisch die am dritthäufigsten unterrichtete Sprache weltweit ist; man schätzt, dass etwa 16 bis 18 Millionen Menschen Deutsch lernen. Sie ist eine Schlüsselsprache in der Europäischen Union, dem größten Wirtschaftsraum und erfolgreichsten Handelsblock der Welt.
Kulturelle und literarische Bedeutung: Deutsch hat eine lange Geschichte als bemerkenswerte Sprache der Kultur, Philosophie und Theologie in Europa und Übersee und wird oft als die „Sprache der Dichter und Denker“ bezeichnet. Deutsche Literatur, Philosophie und Musik haben einen bedeutenden Beitrag zur Weltkultur geleistet. Berühmte Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Nietzsche und Ludwig van Beethoven haben den künstlerischen und intellektuellen Diskurs im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus geprägt.

Geschäftliche Relevanz
Wirtschaftliches Schwergewicht: Angesichts des Gewichts Deutschlands mit der größten Bevölkerung und der größten Volkswirtschaft Europas sowie als drittgrößte Volkswirtschaft der Welt bedarf der Status des Deutschen als wichtige Geschäftssprache keiner weiteren Erklärung oder Rechtfertigung. Deutschland ist weltweit führend in den Bereichen Produktion, Technik, Technologie und Finanzen. Deutschkenntnisse werden in Branchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Pharmazie und dem Finanzwesen, in denen Präzision und technisches Fachwissen von größter Bedeutung sind, sehr geschätzt.
Marktzugang: Deutschkenntnisse ermöglichen den Zugang zu den lukrativen deutschsprachigen Märkten, die Deutschland, Österreich, die Schweiz (die sogenannte DACH-Region) und Teile von Belgien und Luxemburg umfassen. Die Lokalisierung von Produkten, Marketingmaterialien und Geschäftskommunikation in deutscher Sprache ist für Unternehmen, die auf diesen Märkten Fuß zu fassen suchen, unerlässlich.
Akademische und wissenschaftliche Zusammenarbeit: In Deutschland gibt es Universitäten, Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Organisationen von Weltruf, die Spitzenforschung in den verschiedensten Bereichen betreiben. Deutsch ist die am zweithäufigsten verwendete Sprache in der Wissenschaft. Deutschkenntnisse erleichtern die akademische Kollaboration, Forschungspartnerschaften und den Zugang zu deutschsprachigen wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzen.

Zusammengefasst hat sich die deutsche Sprache aus ihren frühen germanischen Wurzeln zu einer modernen Sprache mit vielfältiger kultureller, sprachlicher und wirtschaftlicher Bedeutung entwickelt. Ihre komplexe Grammatik, ihr ausdrucksstarkes Vokabular und ihr kulturelles Erbe machen sie zu einer wertvollen Ressource für Einzelpersonen und Unternehmen, die im deutschsprachigen Raum tätig sind und sich mit der deutschen Kultur und den deutschen Märkten auseinandersetzen wollen.
Nach Englisch ist Deutsch weltweit die zweitwichtigste Sprache für Wirtschaft, Tourismus und Diplomatie.

Linguistische Varianten der deutschen Sprache

Wie das Englische weist auch das Deutsche eine Reihe von sprachlichen Varianten auf, die sich im Laufe der Jahrhunderte unter dem Einfluss historischer, kultureller und geografischer Faktoren entwickelt haben.

Hier sind die wichtigsten sprachlichen Varianten der deutschen Sprache, wo sie gesprochen werden und auf welche Weise wir sie bei AVALON bedienen:

  1. Hochdeutsch
    • Als Standardform des Deutschen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und in Teilen von Belgien und Italien gesprochen
    • Standarddeutsch ist die offizielle geschriebene und gesprochene Sprache in formellen Zusammenhängen, als Amtssprache, im Bildungswesen, in den Medien und in der Politik
  2. Österreichisches Deutsch
    • Sprache in Österreich
    • Österreichisches Deutsch zeichnet sich im Vergleich zum Standarddeutschen durch einen anderen Wortschatz, eine andere Aussprache und Grammatik aus, was auf regionale kulturelle und historische Einflüsse zurückzuführen ist
  3. Schweizer Hochdeutsch
    • In der Schweiz in formellen und schriftlichen Kontexten neben den schweizerdeutschen Dialekten verwendet
    • Schweizer Standarddeutsch ist dem Standarddeutschen sehr ähnlich, kann aber einige regionale Unterschiede in Wortschatz und Aussprache aufweisen

Diese Sprachvarianten umfassen jeweils einen eigenständigen Wortschatz sowie spezifische grammatikalische Merkmale und zeigen die Vielfalt der deutschen Sprache in verschiedenen Regionen und Gemeinschaften auf.

Diese Varianten bedienen wir mit unseren hauseigenen Linguisten, während wir für Bayrisch, Plattdeutsch (Niederdeutsch), Luxemburgisch (Lëtzebuergesch), einem fränkischen Dialekt mit französischen und deutschen Einflüssen, sowie Elsässisch, einem germanischen Dialekt mit französischen Einflüssen und einzigartigen Wortschatz- und Aussprachemerkmalen, kompetente muttersprachliche Partner vor Ort haben.

duesseldorf@avalon-linguistic.com

 

Die besondere Bedeutung des Englischen und des Deutschen auf dem Gebiet der professionellen Sprachdienstleistungen

In der immer enger vernetzten globalen Landschaft steigt die Nachfrage nach professionellen Sprachdienstleistungen weiter an. Unter den zahlreichen Sprachen, die weltweit gesprochen werden, ragen Englisch und Deutsch als Säulen der Kommunikation heraus und üben in verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Wissenschaft und Diplomatie einen maßgeblichen Einfluss aus. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, ihre anhaltende Bedeutung im Bereich der Sprachdienstleistungen zu würdigen.

Englisch: Lingua franca der globalen Kommunikation
Englisch ist seit langem die Brückensprache der internationalen Wirtschaft, Diplomatie, Wissenschaft und Technologie. Seine weite Verbreitung ist auf das historische Erbe des britischen Empire, den globalen Einfluss der Vereinigten Staaten und die Dominanz englischsprachiger Medien und Unterhaltungsmedien zurückzuführen.

Im Bereich der professionellen Sprachdienstleistungen nimmt Englisch eine herausragende Stellung auf dem globalen Markt ein, denn es dient als Brücke zwischen verschiedenen Kulturen und erleichtert die Kommunikation auf globaler Ebene. Es ist die Hauptsprache zahlloser internationaler Organisationen, multinationaler Unternehmen und akademischer Einrichtungen, was es für Linguisten weltweit unverzichtbar macht.
Zwar ist es aufgrund der Dynamik der Branche und der Unterschiedlichkeit der Datenquellen problematisch, einen genauen Prozentsatz zu bestimmen, doch jüngsten Studien zufolge macht die englische Sprache etwa 50 % bis 60 % des weltweiten Übersetzungsmarktes aus, was ihre unvergleichliche Dominanz in diesem Bereich widerspiegelt. Von juristischen Dokumenten und Marketingmaterialien bis hin zu technischen Handbüchern und medizinischen Berichten – englische Übersetzungs- und Lokalisierungsdienstleistungen sind in verschiedenen Branchen unvermindert gefragt, um die Kommunikation über sprachliche Barrieren hinweg zu erleichtern.

Deutsch: Sprache der Innovation und Präzision
Während Englisch die Weltbühne beherrscht, behält Deutsch seine Bedeutung als Sprache der Innovation, der Technik und der Präzision. Deutschlands wirtschaftliche und anerkannte Ingenieurskunst sowie seine Beiträge zu Wissenschaft und Technologie haben die Bedeutung der deutschen Sprache im Geschäftsumfeld gefestigt.
Die deutsche Sprache wird besonders in Branchen wie Automobilbau, Maschinenbau, Pharmazie und Finanzwesen geschätzt. Da Deutschland einer der weltweit führenden Exporteure und eine Drehscheibe für technologische Innovation ist, bleibt die Nachfrage nach deutschen Übersetzungs- und Lokalisierungsdienstleistungen auf hohem Niveau.
Neben seiner wirtschaftlichen Bedeutung hat Deutsch auch eine besondere kulturelle und akademische Relevanz, denn Deutschland ist die Heimat renommierter Universitäten, Forschungseinrichtungen und kultureller Wahrzeichen. Infolgedessen werden für deutschsprachige Inhalte – von akademischen Arbeiten bis hin zu literarischen Werken – ständig professionelle Sprachdienstleistungen benötigt.
Der genaue prozentuale Anteil der deutschen Sprache am Weltmarkt für Sprachdienstleistungen mag aufgrund von Faktoren wie Branchenschwerpunkt, geografischer Region und spezifischen Anforderungen an Sprachdienstleistungen variieren. Einschätzungen von Experten gehen davon aus, dass die geschäftliche Relevanz der deutschen Sprache im Markt zwischen 5 % und 15 % liegen dürfte.
In jedem Fall nimmt Deutsch in der Branche einen bedeutenden Platz ein, und dieser Prozentsatz spiegelt die Nachfrage nach deutschen Sprachservices weit und breit wider.

Englisch und Deutsch im Kontext des globalen Marktes für Übersetzungsdienstleistungen – eine dynamische Umgebung

Der globale Übersetzungsmarkt ist eine dynamische und vielschichtige Landschaft, die von technologischen Fortschritten, wirtschaftlichen Trends und kulturellen Verschiebungen geprägt ist. Obwohl Englisch und Deutsch einen bedeutenden Anteil an diesem Markt haben, koexistieren sie neben einer Vielzahl von Sprachen, von denen jede ihre eigene Bedeutung und Nachfrage hat.
Branchenberichten zufolge wird der globale Übersetzungsmarkt im Jahr 2023 auf 50,12 Milliarden US-Dollar geschätzt, wobei für die kommenden Jahre ein stetiges Wachstum prognostiziert wird. Faktoren wie die Globalisierung, die Zunahme digitaler Inhalte und der Bedarf an multikultureller Kommunikation treiben dieses Wachstum weiter voran.
In diesem vielfältigen und sich ständig weiterentwickelnden Markt spielen professionelle Sprachdienstleister eine zentrale Rolle bei der Erleichterung der kulturübergreifenden Kommunikation und ermöglichen es Unternehmen, neue Zielgruppen effektiv zu erreichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass unser Fachwissen weiterhin relevant bleibt.

Ausblick – auf dem Weg in die polyglotte Zukunft

In einer zunehmend vernetzten und mehrsprachigen Welt wird die Bedeutung von Englisch und Deutsch für professionelle Sprachdienstleistungen weiter zunehmen. Doch die Rahmenbedingungen entwickeln sich ständig weiter, und neue Technologien verändern die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren und Geschäfte auf internationaler Ebene tätigen.
Um in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich zu sein, müssen Sprachdienstleister flexibel bleiben, sich neue Tools und Techniken zu eigen machen und gleichzeitig die höchsten Standards für sprachliche Genauigkeit und kulturelle Sensibilität wahren. Durch die Nutzung der Stärken von Sprachen wie Englisch und Deutsch sowie einer Vielzahl von sprachlichen Fähigkeiten können Fachleute in der Sprachdienstleistungsbranche weiterhin Kluften überbrücken, das internationale Verständnis fördern und den globalen Fortschritt antreiben.
Englisch und Deutsch behalten ihre spezifische Bedeutung auf dem globalen Markt für professionelle Sprachdienstleistungen und dienen jeweils unterschiedlichen Zwecken und Branchen. Ihre weite Verbreitung, wirtschaftliche Bedeutung und ihr kultureller Einfluss unterstreichen ihre Relevanz für eine gute internationale Kommunikation und die Förderung globaler Geschäftsabläufe. Somit spielen Englisch und Deutsch eine entscheidende Rolle in der Branche und tragen wesentlich zu ihrer Dynamik und ihrem Wachstum bei.

 

 

Lebendige Sprachen und Kulturen sind dynamisch und entwickeln sich ständig weiter. Menschen beeinflussen sich gegenseitig in der Art und Weise, wie sie sprechen und schreiben. Neue Medien, wie das Internet, geben Sprachen neue Möglichkeiten zu wachsen. Sprachen stehen in ständigem Kontakt miteinander und beeinflussen sich in vielerlei Hinsicht, insbesondere durch das „Entleihen“ von Wörtern. Englisch zum Beispiel, hat sich im Laufe der Jahrhunderte aus über 350 Sprachen bedient, während in der heutigen Zeit alle europäische Sprachen zahlreiche Wörter aus dem Englischen übernehmen.

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.”   (Ludwig Wittgenstein)

Wir bringen Sie über die Sprachgrenzen hinaus in Englisch und Deutsch, sowie in ausgewählten europäischen Sprachen, die wir mit Partnern bedienen. Wir sollten uns stets bewusst sein: Die Sprache, in der wir denken und kommunizieren, ist eigentlich unsere Welt. Je effektiver wir Sprache einsetzen und je mehr verschiedene Sprachen wir nutzen können, desto weniger begrenzt wird unsere Welt sein und desto größer unser Horizont. AVALON ist Ihr Tor zu internationalem Erfolg.

Unsere angebotenen Dienstleistungen und Sprachen repräsentieren unser tatsächliches Spektrum. Sie werden von uns niemals irgendwelche lächerlichen (leider in der Branche weit verbreiteten) Behauptungen darüber lesen, wonach wir angeblich Dienstleistungen in jeder Sprache der Welt bieten können – wovon es mehrere tausende gibt – und wie viele tausend Menschen angeblich für uns arbeiten. Das sei jenen Marktteilnehmern überlassen, die sich darin gefallen, das Agenturmodell bis an seine Grenzen auszureizen, ohne besonders viel Konkretes vorweisen zu können. Demgegenüber bieten wir umfassende Leistungen in den Bereichen Schreiben, Übersetzen, Lektorat und Korrektorat für die zwei wichtigsten Sprachen mit unseren eigenen Teams von Sprachexperten im Haus sowie für eine Reihe weiterer relevanter Sprachen in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk externer professioneller Partner. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wir sind nicht versucht, alles für jeden sein zu wollen. Vielmehr geht es uns darum, uns in einem überfüllten Markt durch spezialisierte Spitzenleistungen in unserem Segment zu differenzieren, da wir erkannt haben, dass insofern „weniger mehr ist“. Unsere konsequente Ausrichtung im sogenannten Boutique-Stil unterscheidet uns von so vielen anderen, und da wir eigentlich ausschließlich das tun, können Sie sicher sein, dass wir es auch wirklich gut machen. Das ist es, worin wir über umfassende Expertise verfügen, und was uns einige unserer stolzesten Momente im Geschäft verdient hat.

 

    AVALON: der Rundum-Sprachen-Support