avalon

Korrektorat

 

Das Korrektorat widmet sich der Fehlerbehebung
in den Bereichen Rechtschreibung, Grammatik,
Syntax, Interpunktion und Formatierung

 

 

Es ist ein wesentlicher Teil des Schreibprozesses, bei dem die Korrekturleser – die typischerweise mit notorisch penibler Präzision abeiten – Fehler mit “Adleraugen” aufspüren.

Gutes Schreiben geht stets mit gewissen Änderungen und Überarbeitungen einher, und das Korrekturlesen ist der grundlegende allerletzte Schritt vor der Veröffentlichung. Allerdings bedeutet am Schluss zu kommen nicht, dass es etwa am unwichtigsten wäre: Unser unabhängiges professionelles Korrektorat stellt sicher, dass das Dokument schließlich auf höchstem Niveau optimiert und völlig fehlerfrei wird.

 

Das Korrektorat (normalerweise so genannt, und etwas weniger förmlich auch als ‘Korrekturlesen’ bezeichnet) ist die letzte Phase der Bearbeitung und die grundlegendste der Leistungen beim Editieren.
Traditionell ist der Begriff Korrektorat einem abschließenden Vergleich des endgültigen Layouts – eigentlich der gedruckten Version des Dokuments, nachdem es formatiert wurde (der sogenannte ‘Proof, und daher rührt auch die englische Bezeichnung ‘Proofreading’ für das Korrekturlesen) – mit dem Manuskript selbst zugewiesen. Dabei geht es darum, Fehler zu suchen, die in früheren Bearbeitungen, Edits und Revisionen entstanden bzw. durchgegangen sind, sowie das Layout und Schriftsetzen zu überprüfen. Die meisten Menschen stellen sich heute das Korrektorat einfach als “die letzte Kontrolle” vor.
Dabei wird in einem abschließenden zeilenweisen Suchlauf überprüft, ob das Dokument zur Veröffentlichung bereit ist. Dazu gehört auch, dass alle Elemente des Dokuments in der richtigen Reihenfolge aufgenommen und sämtliche Änderungen eingefügt wurden, dass der Haus- oder ein anderer festgelegter Stil beachtet wurde und alle Grammatik-, Rechtschreib- oder Interpunktionsfehler behoben sind.

Dies bedeutet, dass das Korrektorat ein wesentlicher Schritt der Qualitätskontrolle ist, der alle Fehler ausmerzt, die das Redigieren noch übersehen haben könnte. Es ist sozusagen die letzte Verteidigungslinie gegen verbliebene Fehler.

                                                                                                       

Überblick – das AVALON Korrektorat untersucht inbesondere: 

Grammatische und syntaktische Fehler und Anomalien
Typographische, Rechtschreib- oder Interpunktionsfehler
Lexikalische Wiederholung oder Auslassungen
Fehler bei Quellenangaben und Zitierung
Formatierung & Gestaltung

 

Bitte beachten Sie, dass alle unsere Leistungsbeschreibungen hier nur einen groben Überblick geben.
Bei weitergehendem Interesse Ihrerseits stellen wir Ihnen gerne nähere Informationen zur Verfügung und erarbeiten einen konkreten, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Vorschlag.

 

Das Korrektorat in unserer Definition leistet grundsätzlich Folgendes:

Verifikation des Textes
Abgleich mit der vorherigen Textversion auf Unstimmigkeiten
Überprüfung, ob alle Änderungen korrekt eingefügt wurden.

Vollständigkeitsprüfung
Überprüfung der Vollständigkeit des Dokuments, einschließlich (soweit einschlägig):
• Arbeiten am Anfang (Umschlag, Schutzumschlagmaterial, Buchrückentext, Vorseiten, Copyright- und Veröffentlichungsinformationen)
 Textkörper (Abstrakt/Zusammenfassung, Text, Tabellen, Kennzeichnungen und Bildunterschriften), Seitennummerierung, Anschauungsmaterial, Fußnoten/Endnoten)
 Arbeiten am Ende (Anhänge, Listen der Abkürzungen und Symbole, Glossar, Verweise/Bibliographie, Index)
Überprüfung von Überschriften, Seitenzahlen, Zahlen und Tabellen gegenüber den Inhaltsverzeichnissen

Korrekturlesen
Überprüfung auf:
Grammatische und syntaktische Fehler und Anomalien
Typographische, Rechtschreib- oder Interpunktionsfehler
Lexikalische Wiederholung oder Auslassungen
Passende Wortumbrüche am Zeilenende
Präzises Querverweisen

Übereinstimmung mit den festgelegten Formatvorgaben
Sicherstellen von Konsistenz in:
• Terminologie, Rechtschreibung, Silbentrennung, Groß- und Kleinschreibung, Kursivschrift, Abkürzungen und Kurzbezeichnungen
• Überschriftenhierarchien
• Format der Zahlen, Daten, Prozentsätze, Symbole, Gleichungen
Nachprüfen auf Fehler bei Quellenangaben und Zitierung
Kontrolle der Vorgaben für die Schriftart
Überprüfen des Seitenlayouts

Formatierung
Nachprüfen der Gesamtformatierung und des Layouts
Überprüfung auf schlechte Zeilen- oder Seitenumbrüche
Sicherstellen, dass Ausrichtung, Abstand und Fettdruck korrekt sind und dass Tabellen richtig platziert sind und nicht unnötig geteilt werden
Vermerk von etwa notwendigen Anweisungen für den Setzer und Drucker

 

Das äußere Erscheinungsbild ist von entscheidender Bedeutung, gerade wenn es darum geht, einen guten Eindruck in der Wirtschaft oder der Wissenschaft zu hinterlassen. Ein gut geschriebenes Dokument, das frei von grammatikalischen Fehlern und Rechtschreibfehlern sowie professionell formatiert ist, vermittelt Ihrem Leser den Eindruck, dass Sie eine wohlüberlegt handelnde, organisierte und gewissenhafte Person oder Unternehmung sind, während ein schlampiges Dokument, das mit Fehlern übersät ist, das Gegenteil und höchst unerwünschte Auswirkungen haben wird. Deshalb können wir nicht genug betonen, wie wichtig es ist, dass Sie jedes einzelne Dokument vor der Veröffentlichung korrekturlesen lassen.

Das AVALON Korrektorat ist als mehrstufiges Verfahren konzipiert, das die Aufmerksamkeit menschlicher Top-Editoren und neuester Technologie mit Fehlererkennungsalgorithmen kombiniert, um selbst die kleinsten Fehler, die Sie oder jemand im Prozess bisher bei der Erstellung des Dokuments etwa übersehen hat, zuverlässig zu erfassen. Es ist nur allzu menschlich, dass unsere Augen dazu neigen, falsch geschriebene Wörter, unsachgemäßen Gebrauch oder kleinere Auslassungen zu beschönigen. Dies ist besonders der Fall, wenn Sie Ihren eigenen Text überprüfen, denn unser Gehirn hat die Macht, unseren Augen mitzuteilen, was der Text sagen soll, und nicht, was dort tatsächlich geschrieben steht. Wenn Sie zum Beispiel geschrieben haben: “Das ist aber nicht war”, merken Ihre Augen vielleicht nicht, dass Sie eigentlich “wahr” schreiben wollten anstatt “war”, da sie automatisch Ihre Absichten lesen.
Manche Fehler werden womöglich nicht besonders viel ausmachen, doch andere könnten das, was Sie sagen möchten, durchaus dramatisch verändern. Zum Beispiel heißt es in diesem einfachen englischen Textbeispiel “Let’s eat Tom” [übersetzt: “Lass uns Tom essen”], doch sollte es sich wohl so lesen: “Let’s eat, Tom” [übersetzt: “Lass uns essen, Tom”]. Die Worte sind hier die gleichen, aber das Hinzufügen des Komma ändert die Bedeutung dieses Satzes völlig … und wird Tom retten! Der Teufel steckt im Detail, und ein einziges kleines Komma kann so viel bedeuten!
Denken Sie daran, dass selbst die besten Autoren anfällig für Fehler sind, und sogar diejenigen, die stundenlang ihre eigene Arbeit korrekturlesen, können den einen oder anderen Fehler übersehen, einfach weil sie ein Mensch sind.

Wenn wir das Korrektorat abgeschlossen haben, werden wir Sie per E-Mail darüber informieren, dass Sie das bearbeitete Dokument herunterladen können. Wir stellen Ihnen stets zwei Kopien der endgültigen Bearbeitung zur Verfügung: Die erste ist eine Kopie der “Reinschrift”, die sofort einsatzbereit ist, und die zweite ist eine Kopie mit den Vermerken zu allen gespeicherten Bearbeitungen.
Sie können dann jede von uns vorgenommene Änderung überprüfen und genehmigen, und so haben sie stets einen Überblick und die Kontrolle über die endgültige Version.

Wenn Sie Wert auf gutes Schreiben legen und ein fehlerfreies und leicht lesbares professionelles Dokument wünschen, das Sie mit höchstem Vertrauen und Selbstbewusstsein veröffentlichen und verwenden können, dann ist das AVALON Korrektorat genau das Richtige für Sie.

Viele Grüße vom AVALON Korrektorat Team – Ihre “Wort-Doktoren”

Adleraugen in Aktion”